Impressum

Pflichtangaben laut § 5 TDG (Teledienstgesetz)

Dr. medic Martin Muth

Donaustr. 14

93309 Kelheim

Tel.: 09441/3325

Fax: 09441/294098

BSNR 691601800

Zuständige Aufsichtsbehörde: Bayerische Landesärztekammer

Berufsbezeichnung: Facharzt für Haut-und Geschlechtskrankheiten

wurde verliehen in: Bundesrepublik Deutschland (München)

Mitgliedschaften in:

Berufsverband Deutscher Dermatologen (BVDD e.V.)

Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie

Deutsche STI-Gesellschaft

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind deren Betreiber verantwortlich.

Copyright

Vervielfältigung jeglicher Art bedarf ausdrücklich der schriftlichen Zustimmung.

Datenschutzinformationen

I. Kontaktdaten

Verantwortlicher für den Datenschutz ist die Arztpraxis Dr. medic Martin Muth,

Donaustraße 14, 93309 Kelheim, Tel.: 09441/3325

II. Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Verantwortliche verarbeitet im Zusammenhang mit dem Betrieb der Webseite

personenbezogene Daten. Es werden nur so viele Daten wie nötig verarbeitet und Ihre

Daten stets vertraulich behandelt.

Beim Aufruf der Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden

Browser automatisch Informationen an den Server des Hosting Providers der Webseite

gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert.

Bei jedem Zugriff auf Ihre Seite werden folgende Daten gespeichert:

IP-Adresse

Zeitpunkt des Zugriffs

welche Datei aufgerufen wurde

welcher Status Code der Aufruf hatte

von welcher Seite der Besucher gekommen ist

der User Agent des Besuchers

ggf. werden Fehler in der Programmierung der Seite angezeigt

III. Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Daten werden verwendet, um einen sicheren und performanten Betrieb der Plattform zu gewährleisten. An Hand dieser Logfiles werden z. B. Sicherheitsmechanismen gefüttert, die Attacken auf die Plattform abweisen. Im Fehlerfall helfen diese Informationen bei der Ursachenforschung.

Die Daten werden verwendet, um eine anonymisierte Zugriffsstatistik zur Verfügung zu stellen.

Da diese Daten nicht zu statistischen Zwecken gespeichert und nach 7 Tagen wieder gelöscht werden, ist die Speicherung DSGVO konform.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 f) DSGVO (berechtigtes

Interesse). Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur

Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck,

Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die von Ihnen im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail freiwillig übermittelten Daten (z.B.

Name und E-Mail-Adresse) werden nur verarbeitet, soweit es für die weitere Korrespondenz

oder zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten mit Ihnen erforderlich ist. Die

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Satz 1 a).

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck

der Verarbeitung entfällt.

IV. Weitergabe an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden

aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt

haben,

die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung

oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur

Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der

Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO eine

gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO für die Abwicklung

von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

V. Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie

auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung. Darüber hinaus haben Sie

ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung soweit diese auf der Grundlage eines

berechtigten Interesses erfolgt, sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Beruht die

Datenverarbeitung auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, so können Sie die Einwilligung

jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung

bleibt vom Widerruf unberührt. Schließlich haben Sie die Möglichkeit, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu

beschweren. Die für den Verantwortlichen zuständige Aufsichtsbehörde ist die

Landesbeauftragte für den Datenschutz.